10.00
OLMA Halle 2.1

Pitch Foren 1 – 4

  • Forum 1 – BEOBACHTEN und VERSTEHEN: Kantonale Angebote, Jürg Engler, zepra

    Checkpoint «Prävention»! In diesem Forum zeigen wir konkrete Tipps und Handlungsmöglichkeiten, um psychische Gesundheit von Lernenden und Berufsbildenden durch Prävention zu erhalten und vorzubeugen. Jürg Engler leitet die Fachstelle Psychische Gesundheit beim Amt für Gesundheitsvorsorge des Kantons St. Gallen. Der Dienstleistungsbetrieb ZEPRA unterstützt mit einem breiten und professionellen Angebot an Programmen und Projekten die Prävention und Gesundheitsförderung.
  • Forum 2 – VERSTEHEVERSTEHEN: Ein Perspektivenwechsel, Jugendliche im Austausch mit Berufsbildungsverantwortlichen

    Im Forum «Perspektivenwechsel» soll der Austausch zwischen Lernenden und Berufsbildenden gefördert werden. Weiter soll die Sensibilisierung für ein gegenseitiges besseres Wahrnehmen und Verstehen von Belastungen verstärkt werden. Zudem sollen Handlungsempfehlungen ausgearbeitet werden.
  • Forum 3 – HANDELN mit Lernenden, Anita Blum, Gesundheitsförderung Schweiz

    Die Arbeits- und Organisationspsychologin gibt Auskunft darüber, wie die psychische Gesundheit bei Lernenden gefördert werden kann. Im Forum stehen alle Lernenden im Fokus: jene, die Unterstützung benötigen und solche, deren Ressourcen erhalten werden sollen. Gemeinsam soll sich über die Verhaltensweisen, den Umgang mit den Lernenden und die nötigen Hilfestellungen ausgetauscht werden. Nähere Informationen sind unter FWS-Apprentice zu finden.
  • Forum 4 – HANDELNHANDELN mit Berufsbildenden, Denise Eigenmann | Daniel Inauen | Daniele Santi, Beirät:innen OKB

    Die drei Ausbildungsverantwortlichen Denise Eigenmann (KSSG), Daniele Santi (BINA) und Daniel Inauen (Gastroformation) erarbeiten mit den Teilnehmenden konkrete Handlungswerkzeuge für Jugendliche mit psychischen Herausforderungen. Zudem kommt auch die Reflexion über das eigene Selbstbild in der Rolle als berufsbildungsverantwortliche Person nicht zu kurz – denn auch an diesen Menschen sind die letzten Jahre nicht spurlos vorbeigegangen.