tink.ch – ein Sprungbrett in die Medienwelt

f22f2Tink.ch ist das grösste Schweizer Jugendmagazin im Internet und produziert seit 2010 auch ein eigenes Printmagazin, welches viermal jährlich erscheint. Tink.ch ist sowohl in der Deutschschweiz als auch in der Romandie aktiv und zählt rund 125 jugendliche Reporterinnen und Reporter, welche in 12 Lokalredaktionen organisiert sind. Magazine für Jugendliche von Jugendlichen gestaltet – die Reporterinnen und Reporter werden von professionellen Redaktionsleiterinnen und Redaktionsleitern in speziellen Workshops und Realsituationen mit Eventreportagen in die journalistische Tätigkeit eingeführt werden. Tink.ch könnte nicht existieren, wenn sich nicht viele begeisterte Mitwirkende in unzähligen Stunden Freiwilligenarbeit für das Magazin engagieren würden.
In diesem Forum zeigen wir auf, wie Tink.ch den Jugendlichen Türen in die Berufswelt des Journalismus öffnet.

Amadis Brugnoni, Vizepräsidentin und Vivienne Kuster, Leiter Ressort Kommunikation pärsentieren die Aktivitäten von Tink.ch im Forum 2 am diesjährigen OKB Symposium.

Hier finden Sie die Anmeldung.