Schlagwort-Archive: berufsbildung

Referat «Professionalität entsteht, wenn Wissen und Praxis gekoppelt sind – hat der Bund die Voraussetzungen für eine gelebte Lernortkooperation geschaffen?»

Berufsbildungsprofis – miteinander/nebeneinander/gegeneinander?

Das «triale» Schweizer Berufsbildungssystem geniesst weltweit grosse Anerkennung und hat den Ruf effizient zu sein. Dabei wird davon ausgegangen, dass es die Lernenden darin unterstützt, die an den drei Lernorten erworbenen Inhalte zu einem Ganzen zusammenzuführen. Ob dies allerdings erfolgreich in die Praxis umgesetzt werden kann, hängt von den einzelnen Akteuren des Systems ab.

Das Referat beleuchtet im ersten Teil das Thema der Lernortkooperation aus systemischer Sicht. Was bedeutet die im Berufsbildungsgesetz verankerte Verbundaufgabe von Bund, Kantonen und Organisationen der Arbeitswelt? Welche klare Zuteilung der Kompetenzen ist für die Steuerung einer Verbundaufgabe von grösster Bedeutung und welches sind die Herausforderungen? Wo sind dem System Grenzen gesetzt?

In einem zweiten Teil beleuchtet das Referat die Entstehung neuer Berufe und die Schaffung von Instrumenten wie Bildungsverordnung, Bildungsplan u.a., die den Grundstein legen sollen für eine gelebte Lernortkooperation.

Josef Widmer (58) ist seit dem 1. Januar 2013 stellvertretender Direktor des Staatssekretariates für Bildung, Forschung und Innovation (SBFI) in Bern und leitet die Bereiche Berufsbildung und Allgemeine Bildung. Vor seinem Wechsel zum Bund war er 14 Jahre als Leiter der Dienststelle Berufs- und Weiterbildung im Kanton Luzern tätig. Von 2003 bis 2008 wirkte er als Präsident der Schweizerischen Berufsbildungsämter-Konferenz (SBBK). Josef Widmer ist Historiker und Gymnasiallehrer und bildete sich in Non Profit Management, Organisationsentwicklung und Business Excellence weiter. Er wohnt in Bern, ist verheiratet und hat zwei erwachsene Töchter.

Download PDF

Das Anmeldefenster für das Symposium 2016 ist offen

«Berufsbildungsprofis – miteinander/ nebeneinander/ gegeneinander?»

Freitag, 9. Dezember 2016 in St. Gallen

Flyer_Symposium_2016Die berufliche Grundbildung der Schweiz beruht auf drei Säulen; der Bildung im Betrieb, in überbetrieblichen Kursen und in der Berufsfachschule.  An den drei Lernorten werden die für einen bestimmten Beruf erforderlichen Fähigkeiten, Kenntnisse und Fertigkeiten vermittelt und erworben.

Arbeiten die Berufsbildungsverantwortlichen der drei Lernorte miteinander, bloss nebeneinander oder gar gegeneinander? Dieser Frage gehen wir am 7. Berufsbildungssymposium des OKB vertieft nach. Wir freuen uns, wenn Sie in Ihrer Agenda das Datum reservieren und sich ab dem Juli 2016 zum Symposium anmelden.

Moderation
koch-300x198

Er kennt die Berufsbildung mit all ihren Facetten.

Prof. Dr. Maximilian Koch, PHSG

 PDF
Referate

«Professionalität entsteht, wenn Wissen und Praxis gekoppelt sind – hat der Bund die Voraussetzungen für eine gelebte Lernortkooperation geschaffen?»

Referat Josef Widmer, stellvertretender Direktor SBFI, Bereichsleiter Berufsbildung und
Allgemeine Bildung

PDF

«Lernortkooperation – Idee oder Wirklichkeit?»

Kurzreferat Ruedi Giezendanner, Leiter Amt für Berufsbildung Kanton St.Gallen

PDF

«Zwischen dem Selbst- und dem Unverständlichen – Warum fällt
Berufsbildungsverantwortlichen das Zusammenarbeiten oft so schwer?»

Referat Prof. Dr. Dieter Euler, Direktor Institut für Wirtschaftspädagogik, Universität St.Gallen

PDF
Input- und Gesprächsforen
cafe

«Profis im Café»

Sie tauschen sich in Ihrem Berufsfeld zur Thematik der Lernortkooperation aus. 

Michèle Collenberg, IWP-HSG

PDF
hans_stoeckling_633988939869687500Gerber1

«Der 4. Lernort stellt sich vor»

Sie erhalten Informationen zu «SwissSkills/WorldSkills» und «Schweizer Jugend forscht».

 

«SwissSkills/WorldSkills» Hans UIrich Stöckling

 

 

«Schweizer Jugend forscht» Christoph Gerber

PDF
Annen_Martin

«Talk mit Josef Widmer, Stv. Direktor SBFI»

Sie treten in den Dialog zum Thema Kooperation in der Berufsbildung.

 

 

 

 

Prof. Dr. Martin Annen, Prorektor der Sekundarstufe I/II PHSG, moderiert den Talk mit Josef Widmer

PDF

 Das Organisationskomitee des Symposiums 2016

Joe Gerig Peter Müller Michèle Collenberg
Joe Gerig Prof. Dr. Peter Müller Michèle Collenberg
ZbW PHSG IWP-HSG

Hauptsponsor

Supporter

panorama
bch-logo

Symposium 2015 » Wie der soziale Wandel gängige Konflikte zwischen Jugendlichen und Bildungsprofis dynamisiert

Wir Menschen sind soziale Wesen. Wenn wir zur Welt kommen, sind andere schon da. Das mag eine erste narzisstische Verletzung sein. Aber sie fördert unsere soziale Disposition. Wir können nämlich ohne andere nicht leben. Die Gesellschaft prägt uns, manchmal sogar mehr als uns lieb ist. Daher die Frage: Was machen Bildungsprofis und Jugendliche aus dem, was die Gesellschaft aus ihnen macht? Wie gehen sie mit Konflikten und einem Konkurrenzdruck um, der Menschen oft mehr auseinander treibt, denn verbindet. Hilfreich ist die Frage nach dem sozialen Sinn und danach, was ich verliere, wenn ich nicht immer gewinne? Sie führt weiter, reicht aber nicht aus. Wichtig sind zudem gesellschaftliche Bedingungen, die anstelle der Defizit- eine Kompetenzmotivation fördern. Und was unterstützt sonst noch einen konstruktiven Umgang mit Konflikten, die sich durch neo-behavioristische Erziehungskonzepte weiter verschärfen dürften?

Prof. Dr. Ueli Mäder
Universität Basel (und FHNW), Soziologe

Symposium 2015 » Moderation

Wir freuen uns, dass Max Koch auch in diesem Jahr das Symposium moderiert.

Als allgemeinbildender Berufsfachschullehrer, als Mitautor und regionaler Verantwortlicher für die Umsetzung des Rahmenlehrplans ABU sowie als Studiengangsleiter und Dozent für allgemeinbildende Lehrpersonen an der PHSG engagiert er sich vielseitig und kompetent. Er beteiligte sich als Gemeindepräsident von Wolfhalden und Kantonsrat aktiv am politischen Geschehen. Als Partner von ecopol ag verfügt er auch über einen guten Draht zur Wirtschaft.

Max Koch promovierte in Politikwissenschaften an der LMU in München.

Jugend von heute – und ihre Werte

OKB_Symposium_2014Welches sind die Werte und Selbstverständlichkeiten junger Menschen? Dazu werden sich Jugendliche am Freitag, 28. November 2014 anlässlich des fünften Symposiums des «Ostschweizer Kompetenzzentrums für Berufsbildung» OKB in St. Gallen selbst äussern, aber auch Begleit- und Fachpersonen. Eingeladen sind Berufsbildungsverantwortliche aus Betrieben, überbetrieblichen Kursen und Berufsfachschulen sowie andere Interessierte. Die Pädagogische Hochschule St. Gallen (PHSG), das Institut für Wirtschaftspädagogik der Universität St.Gallen (IWP-HSG) und das Zentrum für berufliche Weiterbildung (ZbW) freuen sich auf Ihre Anmeldung.

 

 


Videoimpressionen

OKB Symposium 2014 Impressionen from ZbW on Vimeo.

OKB Symposium 2014 Interviews from OKB on Vimeo.

OKB Symposium 2014 – Interview mit Peter Schneider from ZbW on Vimeo.

Bildimpressionen

[nggallery id=10]

Referate

Dr. Miriam Engelhardt, Universitätsspital Basel/Engelhardt-Training
«Generationen-Mix – Zum guten Umgang mit Unterschieden.»
Foliensatz als PDF
OKB_Symposium_OKB_2014_Engelhardt
Miriam_Engelhardt
PD Dr. Peter Schneider, Psychoanalytiker und Satiriker SRF
«Quere Gedanken zum Tagungsthema»
Peter_Schneider
Frau Inga Borchard, SINUS Akademie Heidelberg (D)
«Wie ticken Jugendliche?»
Foliensatz als PDF
OKB_Symposium_OKB_2014_Borchard
Inga_Borchard
Masterpräsentation als PDF
OKB_Symposium_OKB_2014_Master

 

 Moderation, Foren

Moderation Prof. Dr. Max Koch  koch-300x198
Diskussionsforum
Lehrbetriebe
Dr. Andreas Schubiger 11-rektor-stv-dir-andreas-schubiger
Diskussionsforum
Berufsfachschulen
Patrizia Kühner PortraitStreamer
Diskussionsforum
Familien
Dr.  Susan Rosen und
Kitty Kreienbühl
 rosenkitty-kreienbuehl1
Diskussionsforum
Ethik/Religion
Erich Kirtz Kirtz_Erich
Diskussionsforum
Gesellschaft/Politik
Johannes Gunzenreiner  Fuchs_Werner Gunzenreiner.Johannes05_Pass
Diskussionsforum
Jugendvereinigungen
Marion Lehner PortraitStreamer (1)
Diskussionsforum
Peergroups
Lucas Oberholzer lukas
Inputforum
„Ein Leben ohne Werte ist ein Leben ohne Halt“
Bischof Markus Büchel bischof
Inputforum
„Werteentwicklung in Bildungsgängen“Folien als PDFOKB_Symposium_OKB_2014_Raatz
Saskia Raatz saskia
Inputforum
„Multikulturalität und Werte“
Werner Fuchs Fuchs_Werner
Inputforum
„Jugendliche bei der Verwirklichung ihrer Träume begleiten“
Prof. Dr. Annamarie Ryter  annamarie-ryter

Das Organisationskomitee des Symposiums 2014

gerig Peter_Mueller steingruber
Joe Gerig Prof. Dr. Peter Müller Dr. Daniel Steingruber
ZbW PHSG IWP-HSG

 

Sponsor

hep