Perlen

«Perlen» der Ostschweizer Berufsbildung

Anlässlich der jährlich Ende November stattfindenden Symposien des OKB werden «best practices» beispielsweise aus Betrieben, Organisationen der Arbeitswelt, Institutionen, gemeinnützigen Organisationen oder Berufsfachschulen präsentiert und ausgezeichnet. Damit erhalten gute Ideen und ihre Realisierung eine angemessene Würdigung.

Das Organisationskomitee des Symposiums kürt die «Perlen» nach folgenden Kriterien:

  1. Passung zum jeweiligen Jahresthema des Symposiums
  2. Innovationspotenzial im Rahmen der Berufsbildung
  3. Erfolgreiche Realisierung und Wirksamkeit in der Praxis

Perlen 2014

Brüggli, Romanshorn

> mehr

logo_brueggli

Noldi Frommelt Schreinerei AG
Schaan

> mehr

Perlen 2013

powerup

Stiftung Kinderdorf Pestalozzi

«Radiobus»

> mehr

tink

tink.ch

«Ein Sprungbrett in die Medienwelt»»

> mehr

Perlen 2012

förderraum

«Wirtschaftsnah und doch geschützt – fit für den Arbeitsmarkt»

> mehr

Kommission Freizeitarbeiten AR/AI

«Freizeitarbeiten von appenzellischen Lernenden und ihre Motivation»

> mehr

DIE CHANCE – Stiftung für Berufspraxis in der Ostschweiz

«Perspektiven – von der Hoffnung zum Erfolg»

> mehr

Perlen 2011

Elektro Lendenmann, St.Gallen

«Lernende am World Cup – Ice Climbing Saas Fee»

> mehr

Gewerbliche Berufsschule Chur

«Berufslehre und Leistungssport»

> mehr

Center for Young Professionals in Banking, Zürich

«CYP on the go – future learning»

> mehr

Amt für Berufsbildung Kanton Thurgau

«xchange – die Chance für unsere Auszubildenden»

> mehr

Perlen 2010

Bühler AG, Uzwil

«Auslandpraktika in China»

> mehr

Höhere Fachschule (HF) des Berufs- und Weiterbildungszentrum für Gesundheits- und Sozialberufe (BZGS), St.Gallen

«Problem-Based Learning»

> mehr

suissetec

«Objektbezogener Unterricht»

> mehr

Ostschweizer Kompetenzzentrum für Berufsbildung