Musterfirma GEGLIA und Transferaufgaben – Praxisbezug Unternehmensprozesse

Die Anwendung von theoretischem Wissen in der Praxis erweist sich oftmals als recht schwierig. Der Unterschied von „gegeben, gesucht, Lösung“ zur digital verfügbaren Datenflut mit unklar formulierten Zielen bereitet den Lernenden oft Schwierigkeiten. In der Ausbildung unserer Betriebstechniker zeigen wir mit der Musterfirma GELIGA, wie sich theoretische Grundlagen verschiedener Fächer ergänzen und in einen praxisnahen Kontext gesetzt werden. Transferaufgaben mit direktem Bezug zum eigenen Arbeitsumfeld ermöglichen in einem weiteren Schritt ein vertieftes Verständnis der Praxisanwendung.

Markus Wernli (Dozent ZbW, Lehrgangsleiter Betriebstechnik) leitet den Workshop 4 an der diesjährigen Fachtagung Höhere Berufsbildung.