Lernende haben eine Stimme – wir machen sie hörbar

kinderdorfKinder und Jugendliche haben das Recht, sich zu informieren, sich mitzuteilen und gehört zu werden (UNO Kinderrechtskonvention). Medien sind heute integrativer Bestandteil gesellschaftlicher Wirklichkeit und gehören zum Alltag von Familie, Schule und Berufsbildung. Ziel der Radioarbeit der Stiftung Kinderdorf Pestalozzi ist es, Lernenden das kompetente, selbstbestimmte, sozialverantwortliche, kritische und solidarische Handeln in einer durch Medien geprägten Welt zu ermöglichen und dabei ihre Medienkompetenz zu fördern.
In diesem Forum erfahren Sie, wie wir in unseren Kursen die Themen Interkulturalität, Anti-Rassismus und Zivilcourage zu Radiobeiträgen aufarbeiten. Die Lernenden erhalten eine Stimme und erfahren deren Wirkung, sei dies direkt in der Lerngruppe als auch nach der Sendung aus dem Umfeld. Damit wird eine Dynamik und Mehrdimensionalität erreicht, welche einen grösseren Spielraum zur Kritik, Interpretation und Diskussion bezüglich der Themen respektive Lerninhalte eröffnet. Hierbei wird z. B. die Kommunikationsfähigkeit, eine wichtige Schlüsselqualifikation in der Berufswelt, geübt.

Die Stiftung Kinderdorf Pestalozzi präsentiert ihre Aktivitäten rund um den Radiobus im Forum 1 am diesjährigen OKB Symposium.

Hier finden Sie die Anmeldung.