Vania Alleva steht seit dem 20. Juni 2015 als erste Frau der Unia als alleinige Präsidentin vor. Die schweizerisch-italienische Doppelbürgerin hat in Rom Kunstgeschichte studiert und besitzt ein Diplom in interkultureller Kommunikation. Sie hat bereits in verschiedenen Berufen und Branchen gearbeitet. Unter anderem als Journalistin und Lehrerin. Mit dem Wandel in der Arbeitswelt sind die Arbeitnehmervertretungen über alle Masse gefordert. Wie gehen die Gewerkschaften damit um?

«Zusammen können wir Chancengleichheit und Gleichberechtigung erkämpfen und so für alle ein Leben und Arbeit in Würde ermöglichen.»

Beiträge mit der Referentin

Lernen Sie die Referentin am OKB Symposium 2019 persönlich kennen.