«Akkordeon-Musik im rasanten Wandel»

Goran Kovacevic, geboren 1971 in Schaffhausen. Erster Unterricht bei Mutter Mara im Alter von 6 Jahren. Studien am Konservatorium Winterthur und an der Staatlichen Hochschule für Musik in Trossingen (D) bei Prof. Hugo Noth. Meisterkurse  in Salzburg, Florenz, Moskau, Weimar und Toronto ergänzten seine künstlerische Ausbildung.

Goran Kovacevic ist Preisträger mehrerer internationaler Wettbewerbe wie Coupe Mondiale, Int. Akkordeonwettbewerb Klingenthal, Mozarteum Salzburg, DAAD Preis Bonn, Junge Ohren Preis Berlin etc.

Er ist Fachexperte für Akkordeon an den Hochschulen Luzern und Bern. Regelmässige Jurorentätigkeit beim Coupe Suisse de l’Accordeon, Prima la musica in Oesterreich . Seit 1999 Professor für Akkordeon und Kammermusik am Landeskonservatorium in Feldkirch (A).

Goran Kovacevic ist Solist und Kammermusiker in verschiedenen Besetzungen, er gibt er Konzerte im In-und Ausland. Konzerttourneen in Europa, Amerika und Asien. Auftragskompositionen für Streichquintett, Brass, Chor, Sinfonieorchester, Theatermusik. Bis dato 46 veröffentlichte CD’s mit Werken aus der Klassik, Moderne, Virtuosen U-Musik, Folklore, Jazz und Tango-Nuevo.

„Ist das Akkordeon ein Lebewesen?  Vielleicht … es brummt und winselt, es atmet, es singt sich die Seele aus dem Leib – vorausgesetzt, man versteht es zu spielen wie Goran Kovacevic, es gleichsam zu umarmen, ihm die ganze Bandbreite an Emotionen zu entlocken, die dieses einzigartige Instrument hervorzurufen vermag.“

„Goran Kovacevic beeindruckt durch die absolute Hingabe und Fähigkeit sein Instrument zu beschwören wie ein Schlangenbeschwörer, es zu wiegen wie ein Kind, oder es an sein Herz zu drücken wie eine Geliebte…“